Defesa nacional espiritual

Movimento ideológico suíço
Wehrbereitschaft.JPG

A Defesa Nacional Espiritual da Suíça foi um movimento político e cultural que, na década de 1930 até os anos 1960, afirmou os valores nacionais e a defesa suíça contra o fascismo totalitário, nazista ou comunista.

BibliografiaEditar

  • Oskar Fritschi: Geistige Landesverteidigung während des Zweiten Weltkrieges. Der Beitrag der Schweizer Armee zur Aufrechterhaltung des Durchhaltewillens. Diss. Universität Zürich 1971.
  • Kurt Imhof: «Wiedergeburt der geistigen Landesverteidigung: Kalter Krieg in der Schweiz». In: Ders. u.a. (Hg.): Konkordanz und Kalter Krieg. Analyse von Medienereignissen in der Zwischen- und Nachkriegszeit. (Krise und sozialer Wandel Bd. 2). Zürich 1996, S. 173–247.
  • Hans Ulrich Jost: «Bedrohung und Enge (1914–1945)». In: Geschichte der Schweiz und der Schweizer. Studienausgabe in einem Band. Helbing & Lichtenhahn, Basel /Frankfurt a.M. 1986, S. 731–819.
  • Josef Mooser: «Die ‹Geistige Landesverteidigung› in den 1930er Jahren. Profile und Kontexte eines vielschichtigen Phänomens in der schweizerischen politischen Kultur in der Zwischenkriegszeit». In: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte, Vol. 47, Nr. 4, 1997, S. 685–708 (Volltext)
  • Igor Perrig: Geistige Landesverteidigung im Kalten Krieg. Diss. Universität Freiburg i. Ü. 1993.
  • Stefanie Frey: Switzerland's Defence and Security Policy during the Cold War (1945-1973). Verlag Merker im Effingerhof, Lenzburg 2002, ISBN 3-85648-123-0
  • Erwin Bischof: Honeckers Handschlag – Beziehungen Schweiz-DDR 1960–1990: Demokratie oder Diktatur. Mit Beiträgen von Elisabeth Kopp und Emil Steinberger. Verlag interforum, Bern 2010, ISBN 978-3-033023383.

Ligações externasEditar

  Este artigo é um esboço. Você pode ajudar a Wikipédia expandindo-o. Editor: considere marcar com um esboço mais específico.